Testament

Besteht ein Nachlass aus einem größeren Vermögen oder sind zahlreiche Erben vorhanden, die unter Umständen auch noch jung, unerfahren oder zerstritten sind, so übernehmen wir als Testamentsvollstrecker den reibungslosen  Ablauf der Nachlassabwicklung.

Die Testamentsvollstreckung erleichtert auch die Nachlassabwicklung. Denn diese kostet viel Zeit und Arbeit. So ist die Bestattung des Erblassers zu veranlassen, offene Rechnungen und die Nachlassverbindlichkeiten sind zu begleichen, die Unterlagen des Verstorbenen sind zu sichten und Vertragsbeziehungen zu beenden, Bankkonten aufzulösen bzw. umzuschreiben, Grundbuchberichtigungen und der Erbschein sind zu beantragen, die Erbschaftsteuererklärung ist zu erstellen und die Erbschaftsteuer zu bezahlen.

Als Testamentsvollstrecker sind wir als verlängerter Arm des Erblassers zu sehen und setzen die testamentarischen Anordnungen des Erblassers in die Tat um. Im Rahmen der Nachlassabwicklung wird der Nachlass auf die Erben verteilt. Diese Aufgabe obliegt dem Testamentsvollstrecker. Die Miterben sind nur insoweit beteiligt, als ihnen rechtliches Gehör zum Teilungsplan des Testamentsvollstreckers zu gewähren ist. Dies hilft oft Streit zwischen den Erben zu vermeiden. Im Rahmen der Dauervollstreckung kann der Testamentsvollstrecker den Nachlass verwalten, bis beispielsweise minderjährige Erben erwachsen sind oder Erben die notwendige Qualifikation und Erfahrung erworben haben.

Wir bieten umfassende Beratung und  Betreuung, sei es bei den ersten Schritten, wie z.B. der Erbfolgeplanung und der Einsetzung eines Testamentsvollstreckers sowie bei der Durchführung der Testamentsvollstreckung bzw. der Abwicklung der  gesamten Nachlassverwaltung auf Dauer.

Aufgrund unseres interdisziplinären Ansatzes beziehen wir auch die steuerliche Optimierung der Erbfolgeplanung mit in unsere Überlegungen ein.

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.